Noch Tage...

Jörg Widmann

Der 1973 in München geborene Komponist und Klarinettist Jörg Widmann erhielt seinen ersten Kompositionsunterricht im Alter von elf Jahren bei Kay Westermann. Studien bei Hans Werner Henze, Wilfried Hiller und Wolfgang Rihm folgten. Für seine kompositorischen Leistungen gewann er zahlreiche Auszeichnungen wie den Belmont-Preis für zeitgenössische Musik, einen Preis der Ernst-von-Siemens-Stiftung und den Ehrenpreis der Münchner Opernfestspiele. Er wurde als ›Composer in residence‹ u. a. vom Deutschen Sinfonie-Orchester Berlin, dem Salzburg Festival 2004 und dem Oxford Kammermusikfestival eingeladen.

Er studierte Klarinette an der Hochschule für Musik in München bei Gerd Strake und an der Juilliard Schule für Musik in New York bei Charles Neidich. Als Klarinettist gewann er erste Preise beim Carl-Maria-von-Weber-Wettbewerb in München und beim Wettbewerb deutscher Musikhochschulen in Berlin und andere Auszeichnungen wie den Bayerischen Staatspreis für junge Künstler. Widmann spielt mit renommierten internationalen und nationalen Orchestern. Er ist einer der Gründer des Ensembles TrioLog, welches sich auf die Musik des 20. und 21. Jahrhunderts spezialisiert hat. 

Seit dem Jahre 1993 gibt er Meisterkurse an der Royal Academy of Music in London, am Konservatorium in Odessa und an der Hochschule für Musik in Lissabon. Seit 2001 ist Jörg Widmann Professor für Klarinette an der Staatlichen Hochschule für Musik in Freiburg. (Stand 2006, Quelle: Jörg Widmann)

 

zurück zu ›Komponisten‹