Noch Tage...

Zu Gast im Klassenzimmer

Die Schülerinnen und Schüler von heute sind die Zuhörer von morgen. Schon heute nimmt sie der ›Internationale Joseph Joachim Violinwettbewerb Hannover‹ an die Hand, damit sie sich aktiv in das hochkarätige Wettbewerbsprogramm einklinken. Die Idee ist so einfach wie genial: Der Wettbewerb kommt zu Besuch ins Klassenzimmer von bis zu 60 niedersächsischen Schulen und Musikschulen (15.-19. Juni, 6.-10. Juli 2015); im Gegenzug sind die Schulklassen eingeladen, sich den Wettbewerb live und vor Ort anzuschauen, umrahmt von einem attraktiven Tagesprogramm.

 

Besuch im Klassenzimmer

Jeweils ein Geiger der Künstlerischen Ausbildung macht sich mit einem Studierenden einer musikpädagogischen Fachrichtung auf den Weg zu ›ihrer‹ Schule. Wie immer haben sie ihr Instrument dabei, die Geige. Sie berichten den Schülern von ihrem Alltag als Musiker, von der Faszination der klassischen Musik und zeigen die vielfältigen Klänge ihres Instruments. Erstmals in der zwölfjährigen Geschichte von ›Zu Gast im Klassenzimmer‹ werden die Botschafter des Wettbewerbs auch gemeinsam mit den Schulklassen Musik machen. Zu diesem Zweck bringen sie eine ›Komposition für Violine und Schulklasse‹ mit, die im Rahmen eines Kompositionswettbewerbs eigens für dieses Projekt entwickelt wurde.

 

Gegenbesuch beim JJV

Alle teilnehmenden Schulklassen aus ganz Niedersachsen sind eingeladen, das Wettbewerbsgeschehen selbst unter die Lupe zu nehmen. Nach der Ankunft in Hannover können sie je nach Altersstufe eine Backstage-Führung machen oder an einem Geigenbauworkshop teilnehmen. Den Höhepunkt bildet der Besuch einer Wettbewerbssession, bei der die Schüler Weltklasse-Geiger live im Konzertsaal erleben.

 

Ganz Niedersachsen macht mit

Das Begleitprogramm ›Zu Gast im Klassenzimmer‹ besteht bereits seit 2003 und konnte seitdem Tausende von Schülern erreichen. Die Stiftung Niedersachsen hat damit an Schulen und Musikschulen ein Vorzeigeprojekt initiiert, das zudem beständig wächst. Inzwischen beteiligen sich – neben dem Niedersächsischen Kultusministerium – sieben Hochschulen und Universitäten aus Niedersachsen. Für 2015 hat sich außerdem die Musikland Niedersachsen gGmbH eingebracht, unter anderem mit dem innovativen Kompositionswettbewerb ›Violine trifft Schulklasse‹.

Die erfolgreiche Zusammenarbeit niedersächsischer Kultur- und Bildungsinstitutionen garantiert nicht zuletzt die herausragend professionelle Durchführung dieses Bildungsprojekts: Die beteiligten Lehrer erhalten Unterrichtsmaterialien, die passgenau zum Lehrplan entwickelt und in einem Seminar der Musikland Niedersachsen gGmbH vorgestellt wurden. Auch die Studierenden wurden zusätzlich zu hochschuleigenen Veranstaltungen in einem speziellen Workshop explizit auf ihre verantwortungsvolle Aufgabe vorbereitet.