Noch Tage...

Zu Gast in Haselünne

Sonntag, 28. Juni 2015 | 18:00 Uhr
Alte Klosterkirche

Die Klosterkirchenkonzerte werden vom Initiativkreis ›Haselünner Klosterkirchenkonzerte‹ ehrenamtlich mit großem Enthusiasmus und Einsatz seit zwölf Jahren ausgerichtet. 
Der Aufführungsort ist die ›Alte Klosterkirche‹ der Ursulinen. Diese wurde in der 2. Hälfte des 17.Jahrhunderts im Stil des gemäßigt nordischen Barocks erbaut. Von der ursprünglichen Inneneinrichtung ist außer der Kommunionbank, die heute als Orgelempore zu sehen ist, nichts erhalten geblieben. Nach Zerstörungen im 2. Weltkrieg wurden die heutigen Fenster 1960 bzw. 1966 nach Entwürfen von Prof. Vinzenz Pieper (aus Angelmodde b. Münster i. W.) in den Werkstätten von Otto Peters (Paderborn) aus echtem Antikglas hergestellt. Die Alte Klosterkirche stellt mit ihrem Tonnengewölbe auch akustisch ein Kleinod dar – wie die Musiker immer wieder begeistert versichern. 

Das Anliegen des Initiativkreises ›Haselünner Klosterkirchenkonzerte‹ ist es, ein qualitativ hochwertiges kammermusikalisches Angebot für die Bürger des Emslandes zu schaffen. Es werden jedes Jahr vier Konzerte zur Aufführung gebracht: zwei im Juni und zwei im September. Dabei bemüht sich der Initiativkreis, in jeder Reihe unterschiedliche Ensembles mit ihren jeweiligen Klangfarben zu Gehör zu bringen. Die Programmauswahl berücksichtigt zumeist auch Neue Musik. 

Durch den relativ kleinen Kirchenraum, der unten ca. 120 Zuhörern und auf der Empore bis zu 30 Zuhörern Platz bietet, entsteht eine nahezu familiäre Atmosphäre; Künstler und Musiker haben Blickkontakt. Seit mehreren Jahren gibt es zumindest vor einem der Konzerte eine Einführung in das jeweilige Programm.

Im Anschluss an die zwei Konzerte im Herbst wird ein kostenloser Imbiss im Hansesaal des alten ›Westerholt´schen Burgmannshofes‹ beziehungsweise ein festliches (kostenpflichtiges) Abendessen im Jagdhaus ›Wiedehage‹ angeboten. An beiden Terminen nehmen die Musiker teil, so dass nach dem Konzert noch die Möglichkeit zu einem Gedankenaustausch besteht. 

Finanziert wird die Konzertreihe neben den Eintrittsgeldern durch die Stadt Haselünne und zahlreiche, zumeist kleine Unternehmen und Kaufleute aus der Region. Zweimal erfuhr sie auch schon eine Förderung durch die Stiftung Niedersachsen.


Für 2015 sind vier Konzerte geplant:

14.06.2015 Kerstin de Witt (Blockflöten) und Michael Borgstede (Cembalo)
28.06.2015 Konzert im Rahmen des Joseph Joachim Violinwettbewerbs
13.09.2015 Roberto Sechi (Violine), Olaf Nießing (Violoncello) und Markus Kretzer (Klavier)
27.09.2015 Oliver Kipp (Violine), Stefan Neuhäuser (Viola), Katharina Troe (Violoncello)

 

Veranstalter: Initiativkreis Klosterkirchenkonzerte

Veranstaltungsort: Alte Klosterkirche | Neustadtstraße | 49740 Haselünne

Karten: info@theatergemeinde-meppen.de | Tourist-Information