8. Oktober 2021 Hannover

Die vier Finalist*innen des 11. Internationalen Joseph Joachim Violinwettbewerbs Hannover stehen fest

Finalkonzerte am 10. Oktober live im Großen Sendesaal des NDR und bei NDR Kultur

Die Finalist*innen des JJV2021: Chiara Sannicandro, Maria Ioudenitch, Minami Yoshida und Javier Comesaña (von links nach rechts) | © Stiftung Niedersachsen, Foto: Helge Krückeberg

Javier Comesaña (22, Spanien), Maria Ioudenitch (25, USA), Minami Yoshida (23, Japan) und Chiara Sannicandro (23, Deutschland) überzeugten die internationale Jury in zwei anspruchsvollen Semifinalkonzerten mit zum Teil neuartigen künstlerischen Anforderungen und setzten sich in der Runde der besten Acht durch. Beim großen Finale am 10. Oktober 2021 im Großen Sendesaal des NDR präsentieren sie nun ihr Können an der Seite der NDR Radiophilharmonie unter der Leitung von Andrew Manze. Sie spielen ein Konzert für Violine und Symphonieorchester von Brahms oder Schumann sowie die Uraufführung des Auftragswerks zum Wettbewerb „Im Garten zu spielen” von Manfred Trojahn.

Die Finalkonzerte sind 2021 in zwei Teilen zu erleben, mit einer längeren Pause am Mittag.

Zeitplan:

Finalkonzerte Teil 1
11:30 Uhr bis 13:50 Uhr
Finalist*in 1: Minami Yoshida
Johannes Brahms: Violinkonzert in D-Dur, op. 77

Finalist*in 2: Chiara Sannicandro
Robert Schumann: Violinkonzert in d-Moll

PAUSE

Finalkonzerte Teil 2
16:00 Uhr bis 18:20 Uhr
Finalist*in 3: Javier Comesaña
Robert Schumann: Violinkonzert in d-Moll

Finalist*in 4: Maria Ioudenitch
Johannes Brahms: Violinkonzert in D-Dur, op. 77

Preisverleihung ab 19:00 Uhr

Restkarten für die Finalkonzerte Teil 1 sind bis Freitagabend (8.10., 18:00 Uhr) ausschließlich über die Vorverkaufskasse im Künstlerhaus Hannover erhältlich (vorverkauf@vvk-kuenstlerhaus.info, Tel: 0511-16 84 12 22).

Die Finalkonzerte und die Preisverleihung können live bei NDR Kultur, Partner des Wettbewerbs, mitverfolgt werden. Unter www.jjv-hannover.de/de/live werden die Konzerte zudem live gestreamt.

Wettbewerb Kompakt

Seit 1991 richtet die Stiftung Niedersachsen den „Internationalen Joseph Joachim Violinwettbewerb Hannover” aus. Antje Weithaas und Oliver Wille, die seit 2019 die künstlerische Leitung von Gründer Krzysztof Wegrzyn übernommen haben, suchen neugierige Persönlichkeiten, die durch instrumentale Überlegenheit überzeugen, die mit Demut gegenüber Komponist*innen und ihren Partituren Mut zur Individualität beweisen, die mit der Violine musikalisch unmittelbare Aussagen treffen können, deren Stimme berührt und die sich durch Vielseitigkeit auszeichnen. Hierfür haben sie starke Partner gewonnen, die die Geldpreise der Stiftung Niedersachsen mit rund 30 Konzertveranstaltungen ergänzen. Darüber hinaus wird Notenmaterial vom G. Henle Verlag vergeben und eine Guadagnini-Geige von der Fritz Behrens Stiftung verliehen. Warner Classics wird mit dem gleichnamigen Award eine*n Teilnehmer*in weltweit mit einem Debütalbum vorstellen.

Zeitraum
26. September bis 10. Oktober 2021 in Hannover

Stiftung Niedersachsen
Seit 1987 engagiert sich die Stiftung Niedersachsen für Kunst, Kultur, Wissenschaft und Bildung im ganzen Land. Als Landeskulturstiftung stärkt sie durch die Förderung gemeinnütziger Projekte die Vielfalt der Kultur in Niedersachsen und trägt zur Profilierung des Kulturstandortes bei. Pro Jahr fördert die Stiftung rund 200 Projekte und ist zudem selbst mit aktuell 10 Programmen operativ tätig.

Künstlerische Leitung: Antje Weithaas und Oliver Wille
Mit Antje Weithaas hat seit 2019 die 1. Preisträgerin des ersten Joseph Joachim Violinwettbewerbs 1991 die Leitung inne. Heute ist sie eine der international bekanntesten Geigenvirtuosinnen und eine Violinpädagogin von Weltrang. Als Solistin arbeitet Antje Weithaas mit den renommiertesten Klangkörpern weltweit. Fast zehn Jahre lang war sie zudem als künstlerische Leiterin der Camerata Bern für deren musikalisches Profil verantwortlich. Ihre CD-Einspielungen stellen Referenzaufnahmen dar und rufen begeisterte Reaktionen hervor, so etwa die Gesamteinspielungen der Solosonaten und -partiten von Johann Sebastian Bach und der Solosonaten von Eugène Ysaÿe.

Oliver Wille wird die enge Kooperation des Wettbewerbs mit der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover (HMTMH) fortsetzen. Seit 2011 ist er dort Professor für Streicherkammermusik und leitet u. a. eine international erfolgreiche Quartettklasse. Als Gründungsmitglied des innovativen, gefeierten Kuss Quartetts definiert er die Kammermusik bereits seit mehr als 25 Jahren mit. Neben ihrer internationalen Konzerttätigkeit wurden die vier durch neue Konzertformate bekannt. Der renommierte Violinist ist seit 2015 zudem Intendant der Sommerlichen Musiktage Hitzacker.

Partner
Beim Joseph Joachim Violinwettbewerb schließen sich wichtige Institutionen des hannoverschen und niedersächsischen Musiklebens zusammen. Die Stiftung Niedersachsen kooperiert mit der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, der NDR Radiophilharmonie, NDR Kultur, Warner Classics, der Fritz Behrens Stiftung und dem G. Henle Verlag.

Livestream
Alle Wettbewerbskonzerte können unter https://www.jjv-hannover.de/de/live mitverfolgt werden.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Katharina Nitsch
Stiftung Niedersachsen
Referentin Presse